Startseite

 

 
» Unser Verein - Wir stellen uns vor
 
 

Einige Eisenbahnfreunde in Coburg trafen sich über 25 Jahre lang zu einem zwanglosen Beisammensein in Form eines Stammtisches. Hier wurde regelmäßig einmal im Monat über das Thema Eisenbahn gefachsimpelt, auch mit Hilfe von Filmen und Dias. Doch einigen in der Truppe reichte dies bald nicht mehr aus. An einem Abend im Januar 1991 trafen sich fünf der Eisenbahn-Stammtischler zu einer entscheidenden Besprechung. Sie hatten sich in den Kopf gesetzt, etwas mehr zu tun, als nur über ihr Hobby Eisenbahn zu philosophieren. 

So begann die Planung zum Bau von einzelnen Modulen in der Spurweite H0. Auf dem Dachboden des Eisenbahnfreundes Rainer Gillde entstanden so die ersten Teilstücke. Mit der Zeit wuchs auch der Kreis der Modul-Bauer und schon bald konnten die ersten betriebsfähigen Module zu einer kleinen Anlage zusammengestellt werden. Im Jahr 1993 wurde diese dann im Rahmen einer kleiner Ausstellung erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Doch schon bald wurden die Eisenbahnfreunde mit dem ersten größeren Problem, nämlich dem Fehlen der passenden Räumlichkeit, konfrontiert. Die Suche nach einem geeigneten Raum begann. Mit viel Glück fand man einen ehemaligen Fabrikationsraum mit 120 m² Fläche, angebaut an einem Wohnhaus. Vor dem Einzug musste das neue Vereinsheim allerdings von Grund auf renoviert werden. Nachdem also die Platzprobleme behoben waren, sollte dem Ganzen auch ein vernünftiger, rechtlicher Rahmen gegeben werden.

Am 3. Januar 1995 war es dann soweit: 18 Gründungsmitglieder riefen die „Eisenbahn- und Modellbahnfreunde Coburg e. V.“ ins Leben. Im gleichen Jahr standen noch weitere Ereignisse an, wie zum Beispiel die dritte Ausstellung, Fahrten zum Original und anderen Ausstellungen, die offizielle Einweihung des Vereinsheimes und ein Tag der offenen Tür. So gestaltete sich auch das Programm der kommenden Jahre. 

In der Zwischenzeit wurde der Verein auch über die heimatliche Region hinaus bekannt. Mit Anlagen wie der "Waldbahn" in der Spurweite IIm, der H0 "Flusslandschaft" und zuletzt der 0e Anlage an der Küste begeisterte man das internationale Publikum bei Messen und Ausstellungen in München, Köln, Dortmund, Blankenberge und Utrecht.

Im Jahr 2011 stand die Modellbahn dann erst einmal etwas im Hintergrund, da sich der Verein ein neues Domizil suchen mussten. Es folgte der Umzug in neue Räumlichkeiten nach Rödental bei Coburg, welche nach einem Kraftakt in Sachen Renovierung bezogen werden konnten.

Unser Verein zählt zum heutigen Tage 50 Mitglieder. Darunter ist übrigens auch (oder leider nur) eine Frau! Im Jahr 2012 konnte zudem eine Jugendgruppe gegründet werden, welche den Nachwuchs an das Thema Modelleisenbahn heranführt. 

 
Unsere Vereinsabende: jeden Dienstag und Freitag ab 19.00 Uhr im Vereinsheim in 96472 Rödental, Schmiedsgasse 8. Wir freuen uns über jeden interessierten Gast!